Camping Sölden - damals & heute

Die Geschichte des Camping Sölden

Über 55 Jahre Gastgeber aus Leidenschaft

Die ersten Camper

Begonnen hat alles um 1962. Damals kamen erstmals Soldaten mit Campingausrüstung nach Sölden, die als Grenzschutz dort stationiert waren. Ein holländischer Gast wurde auf die Camper aufmerksam und bat Anton Gstrein, auch dort übernachten zu dürfen. Auf diese Anfrage hin kam die Idee einen Campingplatz zu errichten. Kurz darauf entstand ein spartanisches Sanitärgebäude auf dem unparzellierten und coupierten Platzgelände.

Entwicklungen im Laufe der Zeit

  • 15 Jahre später wurde ein modernes Sanitärgebäude errichtet und unser Campingplatz war fortan auch für den Wintertourismus gerüstet.
  • Mit der Gletschereröffnung im Jahre 1977 hat sich Sölden zu einer beliebten Herbst- und Winterskilaufdestination entwickelt.
  • Mit dem Aerobic-Hype in den 1980ern traten dann auch die Begriffe Wellness und Wohlbefinden mehr und mehr in den Vordergrund. Wir haben damals unseren Platz um Sauna, Ski- und Geschirrspülraum erweitert.
  • 1993 wurde die gesamte Anlage saniert. Durch Abtragung von Felsen (2.500 m³) und Aufschüttung von über 10.000m³ wurde mehr Raum geschaffen und die wunderschönen Terrassen angelegt.
  • Danach wurde die komplette Anlage samt Gebäude mit innovativen und technischen Neuerungen auf modernsten Stand gebracht, sodass wir in vielen Bereichen eine Vorreiterstellung einnahmen.
  • 2001 erstmals W-LAN auf dem gesamten Platzgelände.
  • Wintertourismus nahm immer mehr zu.
  • 2008 Erweiterung und Neugestaltung des Wellnessbereiches.
  • 2017 Generationswechsel und Sohn Lukas übernahm den florierenden Betrieb.
  • 2018 Erweiterung des Bikeangebotes.
  • 2019 Neubau der 2.000 m² großen Tiefgarage unter dem Campinggelände um die äußerst begrenzte Fläche doppelt zu nutzen.
  • 2020 Inbetriebnahme des nun größeren Angebotes an Komfort und Premiumplätzen.